Himmel und Erde - Dr. Theda Krohm-Linke

Theda Krohm-Linke
Maria Linke
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Himmel und Erde spielt im Rheinland, in Lommerich, einem Dorf, das ebenso wie die anderen Dörfer im Roman auf keiner Landkarte zu finden ist.
Die Mondlandschaften der Gruben und die Kohlekraftwerke, die am Horizont dicke Rauchwolken in den Himmel schicken, bilden die Kulisse für die Erfahrungen, die Birte Hederich, die Hauptfigur, als Kind und Jugendliche in den 1950er und 60er Jahren macht.

Fünfzig Jahre später, Birte lebt längst woanders, erfährt sie, dass Lommerich abgebaggert wird und ebenso wie schon zahllose andere Dörfer zuvor, dem Braunkohle-Tagebau zum Opfer fällt. Sie macht sich auf, um den eigenen Erinnerungen und den Geschichten der Menschen, die sie gekannt hat, nachzuspüren.

Himmel und Erde eröffnet den Blick auf eine Welt, die nicht nur in der Zeit verloren, sondern in doppelter Hinsicht untergegangen ist. Was einmal Heimat war, existiert nur noch in den Köpfen der Menschen, die in den verschwundenen Dörfern gelebt haben. Und das macht die Erinnerungen umso wertvoller.


Made with by webdesign-erftstadt
© 2019 Dr.Theda Krohm-Linke
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü